Trauma-Ablösung

Ein seelisch-psychisches Trauma kann schnell entstehen durch ein einmaliges Erlebnis (Unfall, Überfall etc.) oder langsam und tiefgehend durch wiederholte Vorfälle (Missbrauch, Kriegserlebnisse). Die mit der Erinnerung verbundenen Emotionen treten oft unvermittelt und manchmal scheinbar ohne Grund wieder zu Tage. Wenn jetzt verdrängt oder ignoriert wird, geht die ganze Angelegenheit "in den Untergrund" und kann sich hier zu ernsten körperlichen Krankheiten entwickeln. Oder zu handfesten Angststörungen.

 

Emotionale Stress-Ablösung

Ein ganz besonderes "Werkzeug" aus der Kinesiologie ist die ESA - emotionale Stressablösung (auch: ESR - emotional stress release), die sich hervorragend eignet bei der Bewältigung von traumatischen Vorfällen. Eine ESA kann auch beim Auflösen von Ängsten helfen. Die Erinnerung an das Ereignis wird dabei von den Emotionen losgelöst.

 

Dies funktioniert bei Menschen und bei Tieren! Für viele Tiere ist dies daher eine Möglichkeit der Hilfe bei Verhaltens-Auffälligkeiten oder z.B. nach Unfällen, Beiss-Attacken etc. Tieren aus dem Tierschutz kann geholfen werden, die Vergangenheit zu verarbeiten und loszulassen sowie sich auf das neue Leben einzulassen.

 

Ebenfalls aus der kinesiologischen Ecke stammt die von mir angewendete Form der Augenbewegung (ähnlich wie 'EMDR') um eine dauerhafte Loskoppelung von Erinnerung und Emotion zu erreichen.